Individuelle Fehlerseiten

Eigene Fehlerseiten sind das A und O einer sich entwickelnden Webpräsenz. Doch was ist gemeint mit einer individuellen Fehlerseite?

Der Webserver schickt dem Client eine Fehlerseite wenn die Anfrage nicht wie gewollt beantwortet werden kann, zum Beispiel wenn die angeforderte Seite nicht existiert. Allerdings besteht eine Standard-Fehlerseite des Servers meist nur aus einer einfachen Textnachricht, mit welcher der Client nicht viel anfangen kann. Dieser verlässt dann die Seite zwangsweise wieder.

Mit einer eigenen Fehlerseite kann man nun dem Benutzer mehr Informationen bieten und ihm weiter helfen, die gewünschte Information zu finden.

Wenn der Benutzer beispielsweise über eine Suchmaschine auf eine Seite im Archiv einer Website zugreifen will, es diese Seite allerdings nicht mehr gibt, kann nun der Benutzer darauf hingewiesen werden, dass erstens die Seite nicht mehr da ist oder verschoben wurde, dass er auf die Übersichtsseite des Archivs gehen kann, oder dass er mit der internen Suchfunktion das Archiv durchsuchen kann. Idealerweise werden diese Funktionen und Links direkt auf der Fehlerseite eingebunden.


Fehlerseiten festlegen

Bei vielen Webspace-Anbietern steht eine Funktion zu Verfügung, eine Fehlerseiten direkt anzugeben.

Allerdings kann man dies auf einem Apache-Server auch über die .htaccess-Datei lösen. Mit einem einfachen Befehl wird die eigene Fehlerseite definiert. Folgendes Beispiel setzt eine Seite für "404 Not Found":

  ErrorDocument 404 /nicht-gefunden.html

Die .htaccess-Datei ist eine Konfigurationsdatei für Webserver. Es handelt sich dabei um eine einfache Textdatei mit dem Namen ".htaccess", die in ein Verzeichnis der Servers gespeichert werden kann.

Neben dem Fehler "404 Not Found" gibt es auch noch weitere relativ häufig anzutreffende Fehlerseiten:

  • 401 Unauthorized
  • 403 Forbidden
  • 410 Gone
  • 500 Internal Server Error

Siehe auch Übersicht über HTTP-Statuscodes.


Fehlerseiten gestalten

Eine Fehlerseite kann wie jede andere Seite ein normales HTML-Dokument sein. Allerdings kann es einen besseren Eindruck machen und nützlichere Informationen bieten, wenn man die Fehlerseite zum Beispiel mit PHP dynamisch generiert:

Mittels PHP hat man unteranderem die Möglichkeit herauszufinden woher der Benutzer kommt. Wenn er über eine Suchmaschine auf die Fehlerseite gefunden hat, könnten Suchergebnisse einer internen Suche für die gewünschten Begriffe bereits angezeigt werden. Man kann ihm auch zeigen, welche Dokumente mit ähnlichem Namen vorhanden sind, was ihm hilft, falls er sich bei der Eingabe der URL vertippt hat.

 

Beispiel mit PHP

Folgendes PHP-Script dient als Beispiel wie man die Suchworte herausbekommen kann, welche der Besucher in der Suchmaschine verwendet hat.

if(!empty($_SERVER['HTTP_REFERER'])){
$refinfo = parse_url($_SERVER['HTTP_REFERER']);
$c = preg_match('#(\?|&)q=([^&]*)(&|$)#', $refinfo['query'], $suchstring);
$suchstring = ($c) ? urldecode($suchstring[2]) : '';
}

In der Variable "$suchstring" sind nun die Wörter gespeichert, mit denen der Benutzer gesucht hat. Diese Wörter könnte man nun verwenden, um eine interne Suche durchzuführern.

 

Wer keine interne Suchfunktion besitzt, kann auch die angeforderte URL nach Hinweisen durchsuchen, die andeuten, welche Art von Seite der Besucher aufrufen wollte.

$angeforderte_url = $_SERVER['REQUEST_URI'];
if(
strpos('archiv', $angeforderte_url)!==false){
  echo 
'Suchen Sie einen Artikel im Archiv? Siehe <a href="/archiv.html">hier für eine Übersicht</a>.';
}

In diesem Beispiel wird geprüft, ob die Zeichenkette "archiv" in der URL vorkommt. Wenn dies zutrifft, wird ein spezifischer Text und ein Verweis zum Archiv angezeigt.


Dieser Seitenreport Artikel wurde von Flo verfasst. Flo ist seit 2006 begeisterter Web-Entwickler und der Betreiber von floern.com

Mehrfach empfohlen

Seitenreport ist einer der bekanntesten SEO und Website Analyse Dienste im deutschsprachigen Raum und wurde u.a. schon empfohlen:
von Mr. Wong im Wong Letter
vom Leserservice der Deutschen Post
vom Technik Blog SiN
und vielen anderen

Seitenreport API

Verfolge die SERP Positionen Deiner Keywords und erhalte Informationen über verwendete Mikroformate, frage die Ergebnisse unserer Analysen live ab oder greife auf unsere History-Datenbank zu. Dies alles bietet Dir die neue Seitenreport API. Kontaktiere uns, um weitere Infos zu erhalten.