Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Javascript Bibliotheken

Verfasst am: 08. 06. 2012 [22:52]
joerg
1984 Beiträge
Fachinformatiker Anwendungsentwicklung
Dabei seit: 09.06.2009

✶✶ Sehr aktiver Seitenreport Vorantreiber
Themenersteller

Beitrag hilfreich?

Hallo

Da ja einige Javascript Bibliotheken existieren wollte ich mich mal vergewissern welche Bibliothek die meisten Vorteile besitzt.

Mehr als jetzt etwas mit 2 Bibliotheken herrumgespielt und einige Ansichten schon mal durchgelesen habe ich nicht.

Mir geht es an dieser Stelle darum eurer Ansicht nach am qualitativsten ist. Momentan habe ich mir zwar schon eine erste Meinung gebildet aber ich möchte auch nicht unbedingt, wenn ich eine Bibliothek versuchsweise einsetze das nach einem Monat in die Ecke werfen und eine andere einsetzen.

Gruß
Jörg



Verfasst am: 09. 06. 2012 [01:35]
UFOMelkor
353 Beiträge
Student
Dabei seit: 20.10.2009

☆ Content Bringer

Beitrag hilfreich?

Mir persönlich sagt jQuery am meisten zu. Aber ich denke, das ist zum einen Geschmackssache, zum anderen hängt es davon ab, was du damit machen willst. Vielleicht kannst du da noch ein paar Worte zu sagen?



Verfasst am: 09. 06. 2012 [11:33]
joerg
1984 Beiträge
Fachinformatiker Anwendungsentwicklung
Dabei seit: 09.06.2009

✶✶ Sehr aktiver Seitenreport Vorantreiber
Themenersteller

Beitrag hilfreich?

Hallo Oskar

So ganz bewusst ist mir noch nicht was ich alles damit machen möchte.

Am Anfang wohl einige Experimente mit SVG, Ajax, DOM Manipulation.

Am Ende wäre aber theoretisch alles möglich.

Also lieber eine Bibliothek die mächtiger ist als andere.

Ja ich weiss die Unterschiede werden da nur sehr marginal sein, weil man im Prinzip was man zusätzlich braucht dann auch selbst entwickeln kann.

Gruß
Jörg



Verfasst am: 09. 06. 2012 [18:30]
klaus_b
370 Beiträge
Er ernährt mich ;-)
Dabei seit: 17.12.2009

☆ Content Bringer

Beitrag hilfreich?

Hallo Jörg,
"joerg" schrieb:
<snip>Am Anfang wohl einige Experimente mit SVG, Ajax, DOM Manipulation.

Am Ende wäre aber theoretisch alles möglich.
SVG von außen, events werden im DOM gezündet, ist egal welche Bibliothek denn es ist "nur XML".
SVG von innen, events werden innerhalb des SVG-Elements gezündet, zu bearbeiten geht AFAIK mit externen Bibliotheken nicht.

Ansonsten bist du mit jQuery recht gut bedient. Es bietet beinahe alles: von einfachen AJAX-Requests bis zur Erstellung und Manipulation eigener UI-Elemente.
Der sehr einfache Umgang mit JSON ist selbstredend.

Servus,
Klaus

klaus_b@.NET über alles was an .NET und C# Spass macht.
http://www.seitenreport.de/twitter_icon_small.png


Verfasst am: 09. 06. 2012 [19:20]
joerg
1984 Beiträge
Fachinformatiker Anwendungsentwicklung
Dabei seit: 09.06.2009

✶✶ Sehr aktiver Seitenreport Vorantreiber
Themenersteller

Beitrag hilfreich?

"klaus_b" schrieb:

SVG von innen, events werden innerhalb des SVG-Elements gezündet, zu bearbeiten geht AFAIK mit externen Bibliotheken nicht.


Hallo Klaus

Du ich kann auch eine Bibliothek in SVG einbinden.

HTML
<script xlink:href="bibliothek.js" type="text/javascript"></script>


Was das Zünden von Events anbetrifft bin ich mir jetzt nicht sicher ob dann nicht auch Möglichkeiten bestehen.

Dann steht mir momentan zwar wohl nicht die Funktion zur Verfügung die Javascript erst startet wenn das DOM fertig ist aber der Rest geht.

Habe ich gestern getestet.

Kurze Änderung des Attributes reicht dafür aus.

Mir ist schon bewusst das jquery sehr leistungstark ist.

Andererseits habe ich ziemlich viel bisher gelesen und da waren auch so Beschreibungen dabei das eine andere Bibliothek im Grunde noch mehr leistet.

Ich wollte jetzt wirklich nur wenn jemand schon Vergleiche angestellt hat zwischen Bibliotheken einfach dessen Ansicht auch noch lesen.

Gruß
Jörg



Verfasst am: 10. 06. 2012 [20:46]
romacron
1278 Beiträge
JDev Xer
Dabei seit: 01.11.2009

✭✭ Aktiver Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

Hallo Jörg,

wie Oskar es bereits andeutete: Es kommt auf den Zweck an!

Bis auf ein paar wenige Gemeinsamkeiten unterscheiden sich die Javascript- Frameworks doch erheblich von einander.

Das Grundverständnis für die Bibliotheken bzw. Frameworks das sie gewisse Aufgaben erleichtern wird vorausgesetzt. Auf den Punkt gebracht, mit einer Zeile Code hat man keine Animation. Da gehört noch ein wenig(oder ein wenig tipperei mehr dazu).

Um das beliebte "Car Example" in Spiel zubringen wissen die FW was ein Scheibenwischer ist und was er macht. Wo der hingehört wissen die FW nicht.

...zusammenschrauben und verdrahten muss man es selbst.

Und an genau dieser Stelle kommen diese enormen Unterschiede zum Tragen.
Je nach persönlichem Gemüt oder anhand er Aufgabe ist das eine FW handlicher und kompakter zum Einbauen.

Ich denke da möchte keiner einen Glaubenskrieg anzetteln mit "das ist besser weil:".
Du wirst nicht drum herum kommen einen oder 2 Testläufe durchzuführen.

1. Aufgabe stellen (am besten so konkret wie möglich)
2. Javascript Frameworks versklaven und schauen welches am handlichsten ist.

ich denke genau das werden meine Vorredner auch getan haben, so wie es alle anderen auch mussten icon_cheesygrin.gif

Wenn die Aufgabe überschaubar ist lassen sich kleine gimmicks auch von Hand programmieren!

Verfasst am: 10. 06. 2012 [22:40]
ptra
473 Beiträge
Designerin (Print & Web)
Dabei seit: 22.09.2010

✭ Aktiver Content Bringer

Beitrag hilfreich?

Hallo Jörg,

ich kann dir eigentlich auch das populäre jQuery empfehlen. Die Dokumentation dazu ist wirklich umfassend und ausgesprochen „easy“ zu händeln.

Mächtig ist Mootools, aber da ist die Dokumentation richtig lausig und erschließt sich nicht so ganz einfach. Contao z.B. baut auf dieses Framework.

Dann wäre da noch Dojo. Das ist wohl so rein technisch gesehen am umfangreichsten, aber auch da läßt die Dokumentation zu wünschen übrig und man muss sich sehr viel selbst erarbeiten.

Gruß. Petra wink.gif

P.S.: Mit CSS3 kann man auf viel JavaScript bei den Gimmicks verzichten.

Gegen die Infamitäten des Lebens... (siehe Hermann Hesse) http://www.universoom.de


Verfasst am: 10. 06. 2012 [23:59]
joerg
1984 Beiträge
Fachinformatiker Anwendungsentwicklung
Dabei seit: 09.06.2009

✶✶ Sehr aktiver Seitenreport Vorantreiber
Themenersteller

Beitrag hilfreich?

Hallo Roman

Es ging mir gar nicht um die Frage welche Bibliothek einfacher zu handhaben ist.

Du solltest mich mittlerweile genug kennen das sowas kein Hindernis für mich darstellt.

Hallo Petra

Deine Antwort habe ich bisher von den ganzen Antworten als die beste angesehen. Weil hier wirklich mal ein Vergleich zwischen einzelnen Bibliotheken vorgenommen wurde.

Einiges in deiner Antwort deckt sich mit der Ansicht die ich mir rein durch Lesen von Artikeln schon gebildet habe.

Was CSS3 anbetrifft ist mir schon bewusst was ungefähr möglich ist beziehungsweise sein wird. Da ist es aber auch ein Kreuz mit den Browser.

Ich werde auch nicht unbedingt Javascript ob mit Bibliothek im Rücken oder nicht einsetzen wollen um damit etwas mehr an Design zu realisieren. Eher dann wenn es wirklich praktische Vorteile bietet. Oder halt eben auch für Demonstrationszwecke. Experimente mal mit Canvas obwohl ich auch weiss das SVG rein mit XML viele Stärken besitzt.

Mir geht es mehr darum meine Javascript Kenntnisse zu vertiefen und wenn ich Seiten rein zum Testen von Mglichkeiten aufbaue. Und um nicht wirkliche Romane zu schreiben halt eben mit einer leistungstarken Bibliothek im Rücken.

Gruß
Jörg



Verfasst am: 11. 06. 2012 [08:11]
ptra
473 Beiträge
Designerin (Print & Web)
Dabei seit: 22.09.2010

✭ Aktiver Content Bringer

Beitrag hilfreich?

Hallo Jörg,
muss meine Aussage etwas nachbessern. Mittlerweile ist Dojo sehr gut dokumentiert, wie ich inzwischen festgestellt habe. Die haben sich richtig Mühe gegeben.
Gruß. Petra wink.gif

Gegen die Infamitäten des Lebens... (siehe Hermann Hesse) http://www.universoom.de


Verfasst am: 15. 06. 2012 [21:50]
UFOMelkor
353 Beiträge
Student
Dabei seit: 20.10.2009

☆ Content Bringer

Beitrag hilfreich?

"joerg" schrieb:
Mir geht es mehr darum meine Javascript Kenntnisse zu vertiefen und wenn ich Seiten rein zum Testen von Mglichkeiten aufbaue. Und um nicht wirkliche Romane zu schreiben halt eben mit einer leistungstarken Bibliothek im Rücken.


Wenn es dir darum geht, ein wenig mehr mit JavaScript machen zu können, ist das Framework ziemlich egal. Mit eigentlich allen Frameworks kann man heutzutage alles erreichen, was man möchte. Einfach mal einen Tag mit jedem rumspielen und schauen, mit welchem man persönlich am besten klar kommt.

Wenn es dir darum geht, JavaScript richtig zu lernen, dann helfen IMHO nur ein oder zwei Bücher zu dem Thema:
  • Crockford: Das Beste an JavaScript (IMHO das Beste Buch zum Lernen)
  • Stefanov: JavaScript Patterns (Nur für Fortgeschrittene; gute Anschlusslektüre an Crockford)
  • Harmes: JavaScript: Objektorientierung und Entwurfsmuster (Hier fehlen die Grundlagen)


Allerdings sind alle diese Bücher keine leichte Lektüre, was sicherlich auch daran liegt, dass JavaScript eine ganz andere Programmiersprache ist als z.B. PHP oder Java und zudem viele Fallstricke besitzt, auf die man achten muss. Leider gibt es auch wenig gute Tutorials zu JavaScript, so dass du, wenn du dich wirklich intensiv mit JavaScript beschäftigen willst, auf eines dieser drei Bücher wirst zurückgreifen müssen.






to Top to Top

Du bist nicht eingeloggt. Bitte beachte, dass Du eingeloggt sein musst, um Themen zu erstellen oder auf Beiträge zu antworten.

RSS Feed abonnieren

Werde in Echtzeit über neue Foren-Beiträge informiert:

RSS Feed abonnieren


0 Mitglieder waren innerhalb der letzten 15 Minuten online (9 heute gesamt):
[keine]

Administratoren und Moderatoren:
[keine]

Seitenreport hat 47724 registrierte Mitglieder, 4360 Themen und 37796 Beiträge.
Der aktuelle Mitgliederzuwachs liegt bei durchschnittlich 0 bestätigten Neuregistrierungen pro Tag.
Pro Tag werden im Seitenreport Forum durchschnittlich 0 neue Themen und 0 Beiträge erstellt.
Die Durchschnittszahlen berechnen sich aus den letzten 7 Tagen.

Mehrfach empfohlen

Seitenreport ist einer der bekanntesten SEO und Website Analyse Dienste im deutschsprachigen Raum und wurde u.a. schon empfohlen:
von Mr. Wong im Wong Letter
vom Leserservice der Deutschen Post
vom Technik Blog SiN
und vielen anderen

Seitenreport API

Verfolge die SERP Positionen Deiner Keywords und erhalte Informationen über verwendete Mikroformate, frage die Ergebnisse unserer Analysen live ab oder greife auf unsere History-Datenbank zu. Dies alles bietet Dir die neue Seitenreport API. Kontaktiere uns, um weitere Infos zu erhalten.