Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Adwords - Datenschützer gegen kleine Webmaster

Verfasst am: 19. 02. 2011 [16:03]
MatthiasHuehr
796 Beiträge
Programmierer
Dabei seit: 30.11.2009

✓ Seitenreport Vorantreiber
Themenersteller

Beitrag hilfreich?

Bei meiner täglichen Lektüre von SEO-Blogs ist mir ein Artikel mit einer Velinkung auf folgenden Beitrag über den Weg gelaufen. Ich nutze die nervigen Werbeteilchen von Google zwar nicht, aber es gibt genug hier im Forum, die das betreffen könnte .. ok Amazon-Partner sind auch betroffen ... icon_frown.gif

http://www.abnehmen-aktuell.de/ankuendigungen/11278-datenschuetzer-wollen-webseiten-verbieten-wegen-google-werbung.html

MV-Trip - mein Reiseführer für Mecklenburg-Vorpommern
insideGREIFSWALD - mein Newsmagazin über Greifswald


Verfasst am: 19. 02. 2011 [18:31]
Chance
182 Beiträge
Programmierer
Dabei seit: 13.11.2009

Aktiverer Schreiber

Beitrag hilfreich?

Da Versucht wieder jemand, der nicht viel Ahnung hat, viel Geld durch Abmahnungen zu machen.
Vieleicht hätte der Kläger mal die anderen Gerichtsurteile lesen sollen.

Verfasst am: 19. 02. 2011 [19:39]
Raptor
1157 Beiträge
Moderator
IT-Student
Dabei seit: 10.05.2009

✭✭ Aktiver Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

Solange nicht jeder Telefonbuch-Besitzer hinter Gitter sitzt, nehme ich diese IP-Datenschutz-Diskussion nicht ernst...



Verfasst am: 19. 02. 2011 [20:16]
rdombach
616 Beiträge
Security-Admin
Dabei seit: 02.08.2009

✶ Sehr aktiver Content Bringer

Beitrag hilfreich?

Hallo alle miteinander,

generell würde ich dringend dazu raten, auf ein offizielles Anschreiben zu reagieren - je nach Lage, durchaus mit Rechtsbeistand (Problem, keine Rechtsschutzversicherung wird da einspringen - jedenfalls habe ich bisher kene relevanten Angebote gefunden, also kostete es zunächst Geld.).

Derzeit ist man sich wohl noch uneinig, ob eine IP-Adresse ein "Personenbezogener Datensatz" ist. Abhängig vom jeweiligen Fall kann eine IP allerdings durchaus dazu geeignet sein, eine Person zu identifizieren. Ich vermute aber, die Anzahl der IP-Adresssen, die zu keiner eindeutigen Personen-Identifzierung führen sind in der Mehrzahl.

Hier empfehle ich mal die FAQ aus Schleswig-Holstein siehe Part II/4 https://www.datenschutzzentrum.de/ip-adressen/

Spätestens dann, wenn wir IP V6 haben, wird aber die Diskussion darüber wieder aufflammen und ggf. dann auch verbindliche Aussagen liefern, die allen weiterhelfen.


Beste Grüße
Ralph

PS: Ich besitze kein Telefonbuch icon_smile.gif


Bitte nicht vergessen, Virenscanner und Co. zu aktualisieren!
SecuTipp: GRATIS Security-Informationen für die eigene Webseite und http://www.seitenreport.de/twitter_icon_small.png


Verfasst am: 20. 02. 2011 [12:00]
klaus_b
370 Beiträge
Er ernährt mich ;-)
Dabei seit: 17.12.2009

☆ Content Bringer

Beitrag hilfreich?

Zunächst mal empfinde ich den Titel dieses Thread zu "bild-like", denn es geht um alle Seitenbetreiber, nicht nur die kleinen wie der Titel suggerieren soll.
Des weiteren ist der Aufhänger der Datenschützer nur die IP-Adresse, weil sie im Moment die einzige rechtliche Handhabe darstellt.

Ich persönlich bin auch sehr gegen die Verwendung der diversen Google-Produkte auf Webseiten, weil sie zu viele Daten auf die Server eines einzelnen Unternehmens übertragen. Und diese Server stehen auch noch im "Home of the brave".
Ich bin auch der Meinung, dass nicht die IP-Adresse das eigentliche Problem darstellt, sondern der generierte Fingerabdruck aus den vielen Einzeldaten die zu GA übertragen werden. In etwa das OS inkl. Version und Patchlevel, JS aktiviert, installierte Plugins und Erweiterungen, Auflösung und Farbtiefe usw. Jeder der weiß wie man Hashwerte berechnet, ahnt dass hier eine sehr geringe Kollosionswahrscheinlichkeit besteht. Mit so einem Fingerabdruck lässt sich ein sehr schönes Bewegungsprofil erstellen. Und dass in der Hand eines Unternehmens?

@Chance
Da Versucht wieder jemand, der nicht viel Ahnung hat, viel Geld durch Abmahnungen zu machen
Diese Aussage ist doch nur bashing!

@Flo
Solange nicht jeder Telefonbuch-Besitzer hinter Gitter sitzt, nehme ich diese IP-Datenschutz-Diskussion nicht ernst...
Wie Ralph schon sagte: Spätestens mit IPv6 wird die Diskussion ernstlich relevant.

BTW. Auch die Verwendung der diversen Facebook Plugins sollte in dieser Diskussion berücksichtigt werden.

Servus,
Klaus


klaus_b@.NET über alles was an .NET und C# Spass macht.
http://www.seitenreport.de/twitter_icon_small.png


Verfasst am: 20. 02. 2011 [15:29]
romacron
1278 Beiträge
JDev Xer
Dabei seit: 01.11.2009

✭✭ Aktiver Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

Hallo Klaus,

Perfekt, Dein Beitrag trifft es genau.

Vielleicht sollte hin und wieder genauer der Inhalt solcher Posts gelesen werden, zur Not auch 12mal.
"Kapier ich nicht kann ich nicht mach ich nicht, wofür auch?" ...sind persönliche Einstellungen von "Webmastern".
Die geistlose Einbindung von "hippen" Gadgets sorgt erst für diese Diskussion...

Verfasst am: 20. 02. 2011 [18:29]
rdombach
616 Beiträge
Security-Admin
Dabei seit: 02.08.2009

✶ Sehr aktiver Content Bringer

Beitrag hilfreich?

Hallo alle miteinander,

bei Heise gibt es unter http://www.heise.de/newsticker/meldung/Datenschutz-im-Internet-Harte-Linie-gegen-Website-Betreiber-1193121.html

einen entsprechenden Bericht zu diesem Vorfall. Sowie +600 Kommentare, man sieht, das Thema berührt viele.

Beste Grüße
Ralph


Bitte nicht vergessen, Virenscanner und Co. zu aktualisieren!
SecuTipp: GRATIS Security-Informationen für die eigene Webseite und http://www.seitenreport.de/twitter_icon_small.png


Verfasst am: 20. 02. 2011 [23:11]
joerg
1984 Beiträge
Fachinformatiker Anwendungsentwicklung
Dabei seit: 09.06.2009

✶✶ Sehr aktiver Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

Hallo Ralph

Kein Wunder das es viele berührt wenn halt eben Einnahmen dadurch entfallen können.

In letzter Konsequenz bedeutet das wohl das jegliche Aufrufe von Dateien oder Inhalten anderer Domains so vorzunehmen sind das die IP Adresse des Benutzers dabei nicht mehr übertragen wird.

Lustig wird es dann allerdings wenn man Bilderklau als Datenschutzverletzung darstellt und so gegen solche Machenschaften dann vorgeht.

Bedeutet an der Stelle dann halt eben auch auf Buttons anderer Webseiten verzichten oder diese lokal zu speichern um sie überhaupt aus datenschutzrechtlichen Gründen weiterhin verwenden zu können.

Oder sie halt eben auf anderen Weg als durch das img Element einzubinden.

Und an der Stelle ist man halt eben gefordert Lösungen zu entwickeln, welche diese Forderungen abdecken.

Ob Facebook , Google oder Amazon sich halt eben wegen einem deutschen Alleingang dann genötigt fühlen für unsere Vorraussetzungen Lösungen zu entwickeln bezweifle ich bei dem Marktanteil den Deutschland darstellt.

Gruß
Jörg






to Top to Top

Du bist nicht eingeloggt. Bitte beachte, dass Du eingeloggt sein musst, um Themen zu erstellen oder auf Beiträge zu antworten.

RSS Feed abonnieren

Werde in Echtzeit über neue Foren-Beiträge informiert:

RSS Feed abonnieren


1 Mitglied war innerhalb der letzten 15 Minuten online (9 heute gesamt):
zork2011

Administratoren und Moderatoren:
[keine]

Seitenreport hat 47724 registrierte Mitglieder, 4360 Themen und 37796 Beiträge.
Der aktuelle Mitgliederzuwachs liegt bei durchschnittlich 0 bestätigten Neuregistrierungen pro Tag.
Pro Tag werden im Seitenreport Forum durchschnittlich 0 neue Themen und 0 Beiträge erstellt.
Die Durchschnittszahlen berechnen sich aus den letzten 7 Tagen.

Mehrfach empfohlen

Seitenreport ist einer der bekanntesten SEO und Website Analyse Dienste im deutschsprachigen Raum und wurde u.a. schon empfohlen:
von Mr. Wong im Wong Letter
vom Leserservice der Deutschen Post
vom Technik Blog SiN
und vielen anderen

Seitenreport API

Verfolge die SERP Positionen Deiner Keywords und erhalte Informationen über verwendete Mikroformate, frage die Ergebnisse unserer Analysen live ab oder greife auf unsere History-Datenbank zu. Dies alles bietet Dir die neue Seitenreport API. Kontaktiere uns, um weitere Infos zu erhalten.