Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Du bist hier:  Seitenreport    Forum    Suchmaschinenoptimierung    OffPage Optimierung    SEO Agenturen

SEO Agenturen

Verfasst am: 12. 06. 2010 [13:48]
Gelöschter Benutzer
Beitrag hilfreich?

Hallo.

Mittlerweile habe ich einige Angebote bekommen meine Seite zu bestimmten Keywords optimieren zu lassen. Was mich wundert ist, dass oftmals Dienstleistungen im Leistungsspektrum auftauchen die ich zu mind. 80% bereits erfülle bzw. die Maßnahmen bereits eingeleitet habe.

Das einzige was fehlt sind im Grunde die Themenrelevante Verlinkung, so dass ich glaube hier etwas tun zu müssen.

Welche Möglichkeiten hat man hier als Generalist resp. als Autodidakt?

Gruß,
Claudio.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.2010 um 13:51.]

Verfasst am: 12. 06. 2010 [18:33]
romacron
1278 Beiträge
JDev Xer
Dabei seit: 01.11.2009

✭✭ Aktiver Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

Hallo Claudio,

Für themenrelevante Verlinkung sucht man sich themenrelevante Webseiten. Schreibt die Inhaber der themenrelevanten Webseite an und versucht durch Vereinbarungen themenrelevante Backlinks zu bekommen.
Wenn man Glück hat und der Mensch am anderen Ende des Internets ist gut drauf, setzt er gewiss einen themenrelevanten Artikel, der den themenrelevanten Link zu Deiner Webseite unterstützt.

Viel Erfolg.
P.S. könntest Du mal einen Auszug aus dem "Angebot" hier veröffentlichen. Leider bietet mir keiner SEO an. Interessehalber

Verfasst am: 12. 06. 2010 [19:36]
Gelöschter Benutzer
Beitrag hilfreich?

Hallo Roman,

im Grunde ähneln sich die Anbieter alle (sowohl die US-Ameriakner als auch die deutschen Anbieter)

Webkatalogeintragungen (Naja - das muss halt auch sein)
OnPage-Optimierung (Analyse von seitenreport und eigner text mit Hirnschmalz)
OnPage Optimierung von Landingpages - hier gibt es bereits das SEO-landingpagebook von KK!
Offpage-Optimierung / Link- und Domainpopularität (Der schwierigste Punkt - hier wird überall darauf hingewiesen das nur während der Vertragslaufzeit zu eigene themenrelevante Netzwerke verlinkt wird)
XML-Sitemap Google & Co.
Textberatung (Eigner Hirnschmalz erforderlich)
Suchbegriffsberatung (Google Keywordtool)
Website-Analyse (siehe Analyseergebnisse von seitenreport)
Eintragungsdienstleistung (DMOZ und Co.)
Prüfung der Suchmaschinenauffindbarkeit - Soll-Zustand
Suchmaschineneintragung bei so gut wie allen relevanten Diensten.

Das wichtigste ist neben der optimalen Keyworddichte (ist mir auch noch ein Rätsel, denn Google macht meiner Meinung nach was es will) im Rahmen von Landingpages, der Punkt der Themenrelevanten Netzwerke - hier wurden von den SEO-Agenturen jeweils eigene Netzwerke angegeben, die nach der Vertragslaufzeit nicht mehr verlinkt werden.

Daraus entnehme ich den Schluss, dass Themenrelevante netzwerke von epochaler Bedeutung für das Ranking zu einem bestimmten Suchbegriff ist.

Kostenmodelle gibt es unterschiedliche, je nach dem wie und wieviele Suchbegriffe optimiert werden sollen - könnte mittlerweile eine Preisliste erstellen wink.gif

Nee Spass beiseite, die Kosten werde ich hier nicht nennen, die Angebote wurden mir im Vertrauen übersendet. Es gibt soviel zu sagen, das sich die Kosten stets so zusammensetzen:

1. Wenn die Website nicht technisch enwandfrei ist, muss sie das erst werden:
Das kann unter Umstaänden schon ein paar tausender Kosten - je nach Umfang
2. Ein Fixpreis für die Einrichtung der SEO-Maßnahmen (Einschl. Kundenaccount, Tools etc.)
3. Eine Monatspauschale, die Abhängig von der Anzahl der Suchbegriffe resp. des gebuchten Pakets ist.

Gruß,
Claudio.

Verfasst am: 12. 06. 2010 [21:52]
MatthiasHuehr
796 Beiträge
Programmierer
Dabei seit: 30.11.2009

✓ Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

Die meisten Dinge kann man eigentlich selber machen, wenn man sicxh nicht allzu doof dabei anstellt. Wenn ich hier die Werbung sehe, dann auch etwas wie Backlinks oder Bloggkommentare von Mr. Wong & Co. für umgrechnet 5 Euro den Link ... wer sowas nötig hat ... der rankt zurecht so schlecht ...

Das einzige was wirklich etwas bringt, sind gute Links und die sind auch bei den Agenturen fraglich. Schwergewichte können die wenigsten Agenuren bieten. Ich habe in den letzten Monaten einige solcher themenrelevanter Links von Agenturen gesehen. Das waren hauptsächlich Blogs mit Verlinkungen von Keywords aus dem Beitrag heraus und das auch noch recht häufig. Als normaler Leser bekommt man das nicht gleich mit, als jemand mit ein paar Gramm Erfahrungen eigentlich gleich.

Lösung: ein externe(r) Seite/Blog mit ein bis zwei themenrelevanten Beiträgen im Monat, von der verlinkt man auf Seite und bietet anderen eine Verlinkung im Gegenzug für eine Verlinkung an. Mehr können Agenturen auch nicht machen, die haben eher mehrerer solcher Seiten und lassen sich das nur von ihren Kunden teuer bezahlen. Also nichts, was man nicht auch irgendwie selber machen kann.



MV-Trip - mein Reiseführer für Mecklenburg-Vorpommern
insideGREIFSWALD - mein Newsmagazin über Greifswald


Verfasst am: 12. 06. 2010 [23:08]
Gelöschter Benutzer
Beitrag hilfreich?

MatthiasHuehr schrieb:

Lösung: ein externe(r) Seite/Blog mit ein bis zwei themenrelevanten Beiträgen im Monat, von der verlinkt man auf Seite und bietet anderen eine Verlinkung im Gegenzug für eine Verlinkung an. Mehr können Agenturen auch nicht machen, die haben eher mehrerer solcher Seiten und lassen sich das nur von ihren Kunden teuer bezahlen. Also nichts, was man nicht auch irgendwie selber machen kann.


Durchaus ein Lösungsweg den Du da beschreibst.
Ich denke aber, dass die Agenturen die mich kontaktieren etwas mehr impetto haben, die sind sicher nicht erst seit gesretn online, sondern schon seit mehr als 10 Jahren.

Nicht das es für mich in Frage kommen würde, aber ich denke schon, dass es für Unternehmen seine Berechtigung hat.

Gruß,
Claudio.

Verfasst am: 12. 06. 2010 [23:48]
lwulfe
813 Beiträge
Consultant
Dabei seit: 02.10.2009

✓ Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

Ich gebe da Matthias völlig Recht. Das Einzige was du nicht selbst regeln kannst, sind
"Themenrelevanten Netzwerke - hier wurden von den SEO-Agenturen jeweils eigene Netzwerke angegeben, die nach der Vertragslaufzeit nicht mehr verlinkt werden."
Meinst du denn, dass so eine Agentur ein Netzwerk im Print-Bereich vorhält?
Und selbst wenn, nachdem der Vertrag beendet ist, würden diese Links wegbrechen, und dann?
So wie du dich aufstellst, brauchst du das aus meiner Sicht nicht.
Das ist eher was für Betreiber, denen es an Zeit und Ahnung mangelt.

Verfasst am: 13. 06. 2010 [01:22]
Gelöschter Benutzer
Beitrag hilfreich?

lwulfe schrieb:

So wie du dich aufstellst, brauchst du das aus meiner Sicht nicht.
Das ist eher was für Betreiber, denen es an Zeit und Ahnung mangelt.


Ich denke auch, dass es für mich keinen Sinn ergibt.

Zum Rest: Könnte von mir sein.

Verfasst am: 13. 06. 2010 [10:34]
hhsumaopt
244 Beiträge
Diplom-Ökonom, Kaufmann, Geschäftsführer, Gesellschafter
Dabei seit: 07.11.2009

Sehr aktiver Schreiber

Beitrag hilfreich?

Grundsätzlich hört sich die von Matthias vorgeschlagene Vorgehensweise gut an - und geht meines Erachtens auch in die richtige Richtung. In der Praxis sehe ich 4 Herausforderungen - wenn nicht gar Probleme:

1) Ist der externe Blog bzw. sind dessen Beiträge themenrelevant (für das Hauptprojekt), werden von dort ausgehende Links auch "Konkurrenten" zumindest im weitesten Sinne stärken.

2) Schreibt man 1-2 Beiträge pro Monat, bekommt man, wenn es gut läuft, 5-10 Links (über Eck) auf das Hauptprojekt zurück. In welchen Bereichen reicht das für Top-Platzierungen?

3) Wie viele themenrelevante Seiten kann man verlinken, ohne dass man bald nur noch Links von den selben Domains (über Eck) zurückkommt?

4) Wie stellt man sicher, dass der externe Blog nicht nur IP-, sondern auch betreibertechnisch so weit weg ist vom Hauptprojekt, dass die Backlinks auch wirklich (voll) gewertet werden?

Zusammenfassend: Ist der/das Blog nachher nicht doch als mit dem Hauptprojekt zusammenhängend identifizierbar, reicht ein Blog, reichen 1/2 Beiträge monatlich und wer kann/will das zeitlich leisten? Die Diskussion, ob (und ggf. welche) Agenturen so etwas (gut) können, will ich hier gar nicht erst anfangen - da bin auch ich skeptisch bis vorsichtig.

Meines Erachtens kann man in diesem Bereich aber nur mit Fleiß (oder Geld), gepaart mit Kreativität und außergewöhnlichen Aktionen wirklich etwas bewegen. Hand auf's Herz: Voraussetzungen bzw. Eigenschaften, die leider nicht alle mitbringen.

http://www.seitenreport.de/twitter_icon_small.png Google News & SEO Updates in Echtzeit
Suchmaschinenoptimierung Tipps plus
Zugriff auf >1.000 Fachartikel im SEO-Archiv


Verfasst am: 13. 06. 2010 [11:00]
der_booker
3040 Beiträge
Moderator
selbständig
Dabei seit: 11.06.2009

✶✶✶ Unentbehrliches Mitglied

Beitrag hilfreich?

hhsumaopt schrieb:

Meines Erachtens kann man in diesem Bereich aber nur mit Fleiß (oder Geld), gepaart mit Kreativität und außergewöhnlichen Aktionen wirklich etwas bewegen. Hand auf's Herz: Voraussetzungen bzw. Eigenschaften, die leider nicht alle mitbringen.


Das ist leider so, wobei ich sagen muss, dass es eine positive Tendenz gibt, was die finanzielle Investition betrifft. Geschäftsführer sind heute eher bereit Geld für SEO auszugeben, da ihnen bewusst ist, dass man die Webseiten nur dann im Interent finden kann, wenn die Seiten auch optimiert wurden.

Auch für die Befüllung von Inhalt/Content wird mehr Geld ausgegeben. Vor 2-3 Jahren war es oft so, dass der Azubi die Webseite erstellen musste, weil er ja eh nur rumsitzt und nix kostet. Heute wird die Erstellung der Webpräsenz wieder häufiger an Agenturen übergeben.

Ein Problem bleibt jedoch weiterhin bestehen. Das Wissen. Viele glauben zu wissen und können damit gefährlichen Schaden anrichten. Ein weiteres Problem ist der Zugzwang. Einige Agenturen, fixen Ihre Verträge so, dass man aus der Nummer nie mehr raus kommt. Beendet man den Vertrag oder die Zusammenarbeit, fällt die Webseite im Ranking oder wird gar nicht mehr wahrgenommen. Schade eigentlich.

Heiko Jendreck
personal helpdesk
http://www.phw-jendreck.de
http://www.seo-labor.com


Verfasst am: 13. 06. 2010 [11:46]
MatthiasHuehr
796 Beiträge
Programmierer
Dabei seit: 30.11.2009

✓ Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

@Markus: das war auch nur ein Beispiel. Man könnte es auch über bezahlte Beiträge machen. Kleinere Blog verdienen eh nicht viel und da ist dann mal eine "Auftragsarbeit" ein willkommenes Zubrot. Freie Journalisten bekommen auch nicht viel Geld, alles Quellen die man nutzen kann. Mir gings hauptsächlich um aufzuzeigen wie viele Agenturen nur arbeiten. In diesen Beiträgen waren auch öfters über 10 verschiedene Seiten verlinkt und die Qualität auch teilweise naja.






MV-Trip - mein Reiseführer für Mecklenburg-Vorpommern
insideGREIFSWALD - mein Newsmagazin über Greifswald





to Top to Top

Du bist nicht eingeloggt. Bitte beachte, dass Du eingeloggt sein musst, um Themen zu erstellen oder auf Beiträge zu antworten.

RSS Feed abonnieren

Werde in Echtzeit über neue Foren-Beiträge informiert:

RSS Feed abonnieren


0 Mitglieder waren innerhalb der letzten 15 Minuten online (5 heute gesamt):
[keine]

Administratoren und Moderatoren:
[keine]

Seitenreport hat 47724 registrierte Mitglieder, 4358 Themen und 37794 Beiträge.
Der aktuelle Mitgliederzuwachs liegt bei durchschnittlich 0 bestätigten Neuregistrierungen pro Tag.
Pro Tag werden im Seitenreport Forum durchschnittlich 0 neue Themen und 0 Beiträge erstellt.
Die Durchschnittszahlen berechnen sich aus den letzten 7 Tagen.

Mehrfach empfohlen

Seitenreport ist einer der bekanntesten SEO und Website Analyse Dienste im deutschsprachigen Raum und wurde u.a. schon empfohlen:
von Mr. Wong im Wong Letter
vom Leserservice der Deutschen Post
vom Technik Blog SiN
und vielen anderen

Seitenreport API

Verfolge die SERP Positionen Deiner Keywords und erhalte Informationen über verwendete Mikroformate, frage die Ergebnisse unserer Analysen live ab oder greife auf unsere History-Datenbank zu. Dies alles bietet Dir die neue Seitenreport API. Kontaktiere uns, um weitere Infos zu erhalten.