Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Du bist hier:  Seitenreport    Forum    Security    Sicherheit    Internetabhängigkeit

Internetabhängigkeit

Verfasst am: 28. 07. 2011 [17:58]
hansen
1939 Beiträge
Dabei seit: 18.05.2009

✶✶ Sehr aktiver Seitenreport Vorantreiber
Themenersteller

Beitrag hilfreich?

Normalerweise ist dieser Bereich ja unserem Sicherheitsexperten Ralph vorbehalten, aber ausnahmsweise schreibe ich mal hier einen Beitrag.
Bin auf einen interessanten Artikel von Dieter Petereit gestoßen, der in seinem Newsportal t3n über einen User schreibt, dessen Google-Konto gesperrt wurde und die damit verbundenen Auswirkungen:
http://t3n.de/news/google-loscht-sieben-jahre-digitalen-lebens-nutzers-zuckt-322804/

Gleiches kann natürlich auch passieren, wenn man alles bei einem Provider hat, also Homepage, E-Mail, Internet usw..

Gruß
hansen



Verfasst am: 28. 07. 2011 [21:17]
internaut-next
3 Beiträge
Dabei seit: 28.07.2011

Neuankömmling

Beitrag hilfreich?

Ja, ja…

Das kann man ohne Ende wiederholt sagen: macht keine Geschäfte mit G.

Mich hat Google auch damals gesperrt, UND ZWAR (auch) OHNE Grund. Und hat mir dabei 100 Euro weggenommen, einfach so. Obwohl der Grund für solche eigenwilligen Aktionen wie Kontolöschung, Geld wegnehmen, und das alles ohne Grund ist doch klar:
Täglich werden Menschen auf ganzer Welt von Google gesperrt und dessen Geld, das sie mit AdSense verdient haben, konfisziert. Na, leuchtet? Bei 1000 Sperren täglich Mal durchschnittlich 100 Euro verdient sich die Suchmaschine enormes klein Geld = 100.000 Euro in dem Fall - Um das zu verdienen, würde dafür der eine oder andere Neo-Wirtschaft-Liberaler noch harmloseren Tricks benutzen – vor allem so einfach und leicht verdientes Geld, reicht nur die armen Internetbenutzer bißchen in die Irre zu führen.

Kennt Ihr Kato Spruch über Karthago?
Im Ãœbrigen bin ich der Meinung, daß ...


Verfasst am: 28. 07. 2011 [22:36]
Kaheti
155 Beiträge
krank
Dabei seit: 15.02.2011

Aktiverer Schreiber

Beitrag hilfreich?

Im Grunde genommen ist es doch so das im Rahmen dieser "Googlemanie" offensichtlich jeder denkt OHNE Google nicht mehr auskommen zu können....Google wird für das Maß aller Dinge herangezogen und vergisst dabei, das Google eben NICHT das Internet ist sondern lediglich EINE von vielen Suchmaschinen.

Sich so'n bisschen dem Hype auf das eigene Rankinbedürfnis unterwerfen oder irgend so'n Like it Button auf den eigenen Seiten eingraben ....ist sicherlich EINE Sache , aber Google für eine Gottesmacht im Internet zu halten , eine ANDERE.

Es hat schon Webseiten VOR Google gegeben und es wird Webseiten NACH Google geben und wer sich heute schon zu sehr davon abhängig gemacht hat und nur noch zusehen kann wie ein Unternehmen nach Willkür Google's Gewinne erzielt oder verliert, hat sich zusehr von dieser Maschinerie vereinnahmen lassen. Ebenso wer sich mit zuviel Enthusiasmus von allem möglichen Googlekram inspirieren lässt ...wie beispielsweise auch die vielen Onlinetest für webseiten in denen ein gutes Abschneiden bei Google auch noch besonders hervorgehoben und bewertet wird.

Suchmaschinenoptimierung z.B. : dieses Thema grenzt ja fast schon höherer Wissenschaft und überall im Internet findet man Seiten und Leute die sich NUR mit sowas befassen ...als obs nichts anderes mehr im Leben gäbe als irgendeine Platzierung bei irgendeiner Suchmaschine.

Manchmal denk ich schon....: was für arme kranke anhängige Menschen

...meine Meinung halt

Kalle





www.kaheti.de - schöne wertvolle private Homepage


Verfasst am: 29. 07. 2011 [07:19]
MatthiasHuehr
796 Beiträge
Programmierer
Dabei seit: 30.11.2009

✓ Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

Früher haben die Leute schon fast manisch auf andere Homepages verlinkt, heutzutage gibt es einen Großteil dieser nur gegen Geld oder Gegenleistungen. Der ursprüngliche Sinn der Hyperlink als ehrliche Empfehlungen ist daher hinfällig und ein viel größeres Problem als die Dominanz von Google. Diese Dominanz ist sogar gerechtfertigt, denn die Konkurrenz in Form von Bing ist qualitativ viel schwächer aufgestellt.



MV-Trip - mein Reiseführer für Mecklenburg-Vorpommern
insideGREIFSWALD - mein Newsmagazin über Greifswald


Verfasst am: 29. 07. 2011 [12:08]
internaut-next
3 Beiträge
Dabei seit: 28.07.2011

Neuankömmling

Beitrag hilfreich?

MatthiasHuer: es ist entzückend wie Du leicht über die Rechtfertigkeit einer Dominanz spricht, obwohl, wie ich annehme, die Parallelen aus der Geschichte der Weltdiktaturen sind Dir bekannt. Glaubst Du, gegen die Ungerechtigkeit von Google immun zu sein? Wie schon Tausende andere Internetbenutzer vor Dir geglaubt haben?

Zum entspannen, eine kleines Filmchen:
http://www.youtube.com/watch?v=R7yfV6RzE30




Verfasst am: 29. 07. 2011 [12:19]
rdombach
616 Beiträge
Security-Admin
Dabei seit: 02.08.2009

✶ Sehr aktiver Content Bringer

Beitrag hilfreich?

Hallo alle miteinander,


ich hab' auch noch was zur Diskussion beizutragen. Interesanterweise kann man heute auf Spiegel Online einen Bericht zu einem neuen Service vonn Google lesen "Page Speed" (http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,777274,00.html).

Vereinfacht gesagt, übernimmt Google eine Webseite, optimiert diese und am Ende sollte eine Geschwindigkeitsverbesserung rauskommen. Allerdings hostet Google dann Komponenten (?) der Webseite.

Wie hier bereits mehrfach angesprochen, ist Google einfach eine Macht, die ihre eigenen Spielregeln aufstellt. Das dabei auch "Spieler" durch's Raster fallen ist bei der Vielzahl von Anwendern und Services einfach Fakt.
Wenn, wie im Artikel geschildert, mehrere Jahre digitales Leben weg sind, ist das für den einzelnen tragisch. Denn sicherlich hat jeder Fotos oder Dokumente, auf die er nicht verzichten will. Anderseits darf man auch nicht vergessen, das Google-Servies gratis angeboten werde und man hat keinen Anpruch auf Leistungserbringung etc. (steht sicherlich irgendwo in den AGBs).

Mag sein, das ich etwas übervorsichtig bin, aber ich würde meinen Daten nie einem Fremden zur alleinigen Aufbewahrung überlassen. Google-Nutzer Dylan hat hier sicherlich etwas zu "blauäugig" gehandeltt und musss sich auch eine gewisse Mitverantwortung zugestehen - ohne jetzt die Details zu berücksichtigen, ob das Sperren der Kennung berechtigt erfolgte oder nicht.

Datenverantwortung fängt beim Backup an. Ich bin mir realtiv sicher, das die Mehrzahl der hier Anwesenden immer ein Backup ihrere Daten fährt, denn die Wahrscheinlichkeit, dass sich mal ein Datenverlust ereignt ist einfach da.

Aus Sicherheitssicht sind Backups und gute Passwörter (immer noch) mit die Basis für alles! Eine alte, abgedroschene Weisheit, die aber nach wie vor Bestand hat.

Wie das nun mit dem unterstützen, nutzen und folgen von/bei/mit Google steht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Was ich empfehle, ist die eigenen Daten nie koplett aus der Hand zu geben, Backup's zu machen und einfach nicht jedem neuen Hype zu folgen.

@hansen ... bei Security ist Platz für alle und je mehr da mitmachen, um so besssr - Danke für Deinen Input!

Beste Grüße

Ralph


Bitte nicht vergessen, Virenscanner und Co. zu aktualisieren!
SecuTipp: GRATIS Security-Informationen für die eigene Webseite und http://www.seitenreport.de/twitter_icon_small.png


Verfasst am: 29. 07. 2011 [13:02]
joerg
1984 Beiträge
Fachinformatiker Anwendungsentwicklung
Dabei seit: 09.06.2009

✶✶ Sehr aktiver Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

Hallo

Mir wirft sich an der Stelle dann die Frage auf wer so verrückt sein wird seine Inhalte aus der Hand zu geben.

Es ist derzeit schon möglich gute Pagespeed Werte mit einem einfachen Web Hosting Paket zu erreichen.

Aber der Artikel zeigt mir nochmal mehr auf was man am besten machen sollte um gute Positionen zu erreichen.

Gruß
Jörg





Verfasst am: 29. 07. 2011 [13:23]
hansen
1939 Beiträge
Dabei seit: 18.05.2009

✶✶ Sehr aktiver Seitenreport Vorantreiber
Themenersteller

Beitrag hilfreich?

Die Botschaft des Artikels ist doch die, dass man nicht alles von einem einzigen Anbieter verwenden soll.
Auch bei einem Provider oder Hoster kann man ähnliche Probleme bekommen, sei es aus Willkür, technisches Versagen oder Hackangriffe, die ganze Datenbestände vernichten können.
Google dient hier eigentlich nur als gutes Beispiel.

Gruß
hansen

#####################################################

@Ralph
Aber der Experte bist Du.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.2011 um 14:56.]



Verfasst am: 30. 07. 2011 [00:03]
lwulfe
813 Beiträge
Consultant
Dabei seit: 02.10.2009

✓ Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

Hallo,

@Ralph: totale Zustimmung.
Damit stempeln wir uns aber nach Meinung von einigen Experten zu Oldtimern ab. Ich war vor ein paar Tagen auf einem Workshop von EMC2, bedeutender Hersteller von Storage- und Backup-Systemen. Die sehen die Zukunft im Cloud-Computing. Also die Daten "irgendwo" halten. Gut, wenn die das käuflich anbieten, wird das wohl sicher sein. Das betrifft aber sicher mehr die kommerzielle Nutzung, nur bei kostenlosem Angebot überträgt das doch fast jeder auch in den privaten Bereich. MS Office noch lokal installieren? Ne, kann die aktuellste Version auch im Netz nutzen. Für mein CDN kann ich auch das kostenlose Google-Angebot nutzen. Tja, und dann passiert es eben irgendwann, dass meine Daten weg sind. Dumm gelaufen. Ansprüche? Nein, sicher nicht.
So experimetierfreudig ich auch bin, da spiele ich nicht mit. Meine Unterlagen und Bilder bleiben bei mir. Zusätzlich gesichert auf eine externe Platte. Meine Websites werden täglich gesichert. Filesystem wie auch Datenbank.

Grüße
Lutz

Verfasst am: 01. 08. 2011 [15:28]
winelady
870 Beiträge
Kauffrau
Dabei seit: 04.09.2010

✓ Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

"lwulfe" schrieb:

So experimetierfreudig ich auch bin, da spiele ich nicht mit. Meine Unterlagen und Bilder bleiben bei mir. Zusätzlich gesichert auf eine externe Platte. Meine Websites werden täglich gesichert. Filesystem wie auch Datenbank.


Hallo,

naja, nicht gerade täglich, aber immer dann, wenn was Neues passiert. Vor größeren Änderungen und Umbauten sichere ich eher zweimal, selbstverständlich auch alle Zwischenschritte. Eigentlich betrachte ich die Online-Version als 2. Datensicherung neben Original + SIK zuhause icon_smile.gif.

Gruß
winelady






to Top to Top

Du bist nicht eingeloggt. Bitte beachte, dass Du eingeloggt sein musst, um Themen zu erstellen oder auf Beiträge zu antworten.

RSS Feed abonnieren

Werde in Echtzeit über neue Foren-Beiträge informiert:

RSS Feed abonnieren


0 Mitglieder waren innerhalb der letzten 15 Minuten online (13 heute gesamt):
[keine]

Administratoren und Moderatoren:
[keine]

Seitenreport hat 47724 registrierte Mitglieder, 4360 Themen und 37796 Beiträge.
Der aktuelle Mitgliederzuwachs liegt bei durchschnittlich 0 bestätigten Neuregistrierungen pro Tag.
Pro Tag werden im Seitenreport Forum durchschnittlich 0 neue Themen und 0 Beiträge erstellt.
Die Durchschnittszahlen berechnen sich aus den letzten 7 Tagen.

Mehrfach empfohlen

Seitenreport ist einer der bekanntesten SEO und Website Analyse Dienste im deutschsprachigen Raum und wurde u.a. schon empfohlen:
von Mr. Wong im Wong Letter
vom Leserservice der Deutschen Post
vom Technik Blog SiN
und vielen anderen

Seitenreport API

Verfolge die SERP Positionen Deiner Keywords und erhalte Informationen über verwendete Mikroformate, frage die Ergebnisse unserer Analysen live ab oder greife auf unsere History-Datenbank zu. Dies alles bietet Dir die neue Seitenreport API. Kontaktiere uns, um weitere Infos zu erhalten.