Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Captchas - Alternativen gegen Spam ?

Umfrage
Frage:
Verwendet Ihr Captchas auf euren Seiten ?
Ja
 
6 von 18 Antworten (33%)
Nein
 
12 von 18 Antworten (67%)


Verfasst am: 04. 05. 2010 [00:50]
Bazzel
289 Beiträge
Dabei seit: 04.06.2009

Sehr aktiver Schreiber
Themenersteller

Beitrag hilfreich?

 
Da es mich immer nervt die Captchas auszufüllen und diese auch immer schwieriger zu entziffern sind, habe ich mich mal nach Alternativen umgesehen.

Hierbei bin ich auf diese Seite gestoßen die sehr gute Denkanstöße sowie Wege aufzeigt ohne Captchas Spam zu verringern / verhindern.

http://1ngo.de/web/captcha-spam.html

Gruß Joachim



Verfasst am: 04. 05. 2010 [06:03]
romacron
1278 Beiträge
JDev Xer
Dabei seit: 01.11.2009

✭✭ Aktiver Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

Hallo Joachim,

Ich nutze keine Captchas, die Dinger sind die Hölle.
Der Ansatz, die Zeit zu messen ist gut.

Weitere Möglichkeiten:
Ãœberprüfen ob ein "Klick" oder "Tastenanschlag" im Formular stattfand.
1 Zusätzliches Feld "email" auf style="hidden" setzen, das normale EMail- Feld mit dem Namen "xyz" belegen.(Die Methode klappt nicht mehr bei jedem Bot)

Formulare erst laden/nachladen wenn der Clientbrowser über .js verfügt.
Per Ajax einen Layer/Overlay nachladen, "möchten Sie das Formular senden?" Damit kommt der Bot nicht klar icon_smile.gif Vielleicht den Layer/Overlay verzögert ausgeben.

Double Opt In Verfahren nutzen. ...Wenn was eingetragen wurde an den Eintragenden eine

Bestätigungsmail senden, die er mit Klick bestätigen muss. Dafür am besten auch eine noreplay(add) verwenden.

Ich persönlich freue mich, wenn ein Bot vorbei schaut und mich über sein Anliegen informiert. So kann man neue Abwehrmaßnahmen erstellen.
..Also, ein Formular immer als Sandbox laufen lassen.

Je nachdem ob der Spammer ein Eintrage-Bot ist oder "von Hand" ist die eine Maßnahme sinnvoller oder nicht ganz so sinnvoll.

Die Captchas bremsen die "von Hand" Spammer, nach dem 3. Mal denken und grübeln hat der keine Lust mehr.

Mathias schrieb hier(glaube ich zumindest) mal etwas über "Webseite erkennt ob eine Tastatur angeschlossen ist". Das ist auch noch eine Möglichkeit.

Verfasst am: 04. 05. 2010 [08:35]
UFOMelkor
353 Beiträge
Student
Dabei seit: 20.10.2009

☆ Content Bringer

Beitrag hilfreich?

romacron schrieb:

Ãœberprüfen ob ein "Klick" oder "Tastenanschlag" im Formular stattfand.
1 Zusätzliches Feld "email" auf style="hidden" setzen, das normale EMail- Feld mit dem Namen "xyz" belegen.(Die Methode klappt nicht mehr bei jedem Bot)

Ein ähnliches Verfahren steht doch auch im Link von Joachim; dort wird allerdings eine CSS-Klasse zum Verstecken genutzt, was wesentlich effektiver sein dürfte.

romacron schrieb:

Formulare erst laden/nachladen wenn der Clientbrowser über .js verfügt.
Per Ajax einen Layer/Overlay nachladen, "möchten Sie das Formular senden?" Damit kommt der Bot nicht klar icon_smile.gif Vielleicht den Layer/Overlay verzögert ausgeben.

Nachladen mit JavaScript ist immer so eine Sache, je nach Zielgruppe kann das schonmal in die Hose gehen wink.gif

romacron schrieb:

Double Opt In Verfahren nutzen. ...Wenn was eingetragen wurde an den Eintragenden eine

Bestätigungsmail senden, die er mit Klick bestätigen muss. Dafür am besten auch eine noreplay(add) verwenden.

Dabei wäre mir nicht ganz wohl, muss ich zugeben. Nicht jeder gibt gerne bei jeder Kleinigkeit seine E-Mail Adresse an, die Anzahl der Replys könnte darunter leiden.

Letztendlich ist die Spam-Bekämpfung immer eine Gradwanderung zwischen Usability und Schutz, wobei es den perfekten Schutz wohl niemals geben wird, spätestens wenn die eigene Seite groß genug ist, dass jemand sich die Mühe macht, einen eigens dafür hergestellten Bot einzusetzen, wird es schwierig.

Eine recht effektive Methode wäre noch Akismet, allerdings ist das so eine Sache mit dem Datenschutz.


Interessant finde ich Captchas allerdings als nachgeschalteten Schutz. Bei vielen Anti-Spam Methoden schließt man auch mal den ein oder anderen User aus. Hier setze ich durchaus gerne auch mal ein Captcha ein, anhand dessen der User bei Verdacht seine "Menschlichkeit" beweisen muss.



Verfasst am: 04. 05. 2010 [08:40]
masa8
1087 Beiträge
Selbständig
Dabei seit: 22.10.2009

✭✭ Aktiver Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

Moin zusammen,

ich benutze Captcha auch nicht auf allen Seiten, da manche Kunden damit nicht zurechtkommen. Und wenn, dann nur noch mit Großbuchstaben, und ohne die Zeichen mit zuviel Ahnlichkeit.

Gruß Matthias

Mein Blog über Wordpress, SEO, interne Verlinkung und mehr
alles-mit-links
BLACKINK Webkatalog 20-25 Backlinks "Lifetime"


Verfasst am: 04. 05. 2010 [08:56]
der_booker
3040 Beiträge
Moderator
selbständig
Dabei seit: 11.06.2009

✶✶✶ Unentbehrliches Mitglied

Beitrag hilfreich?

Captcha kann sinnvoll sein, um einen Spam-Angriff vorzubeugen. Mit klaren Bildern erreicht man leider keinen nutzbaren erfolg, da sie auslesbar sind und in Text umgewandelt werden können. Daher wird natürlich versucht, den Hintergrund mit einzubeziehen, um ein evtl. Auslesen unmöglich zu machen.

Ich empfehle immer einen vernünftigen Mittelweg zu finden und Captcha für den User brauchbar zu halten. Den Spam kann man auch anders filtern.

Heiko Jendreck
personal helpdesk
http://www.phw-jendreck.de
http://www.seo-labor.com


Verfasst am: 04. 05. 2010 [09:46]
Chance
182 Beiträge
Programmierer
Dabei seit: 13.11.2009

Aktiverer Schreiber

Beitrag hilfreich?

Ich setzte ein Zeitlimit ein, so das erst nach ... sec. das Forumular abgesendet werden darf.
Und die Variante mit dem versteckten Hidden Feld.

Verfasst am: 04. 05. 2010 [09:53]
hhsumaopt
244 Beiträge
Diplom-Ökonom, Kaufmann, Geschäftsführer, Gesellschafter
Dabei seit: 07.11.2009

Sehr aktiver Schreiber

Beitrag hilfreich?

Was andere Website-Betreiber und User über Captchas denken ...
Erhellendes und Erheiterndes v. a. in den Kommentaren:
http://www.googlewatchblog.de/2010/04/28/recaptcha-hochzeit-mit-google/

http://www.seitenreport.de/twitter_icon_small.png Google News & SEO Updates in Echtzeit
Suchmaschinenoptimierung Tipps plus
Zugriff auf >1.000 Fachartikel im SEO-Archiv


Verfasst am: 04. 05. 2010 [10:05]
neitzelsecuweb
302 Beiträge
Dabei seit: 06.11.2009

☆ Content Bringer

Beitrag hilfreich?

Hallo,

ich habe früher Captchas genutzt, bin aber ieder davon abgekommen, weil zum einen es genervt hat, dass ich bei jeem Joomla-Update auch wieder die Cptch-Componente-Updaten musste und zum anderen weil ich sowieso kein/kaum Spam ohne Captcha habe.

Viele Grüße,

Gabriel



Verfasst am: 04. 05. 2010 [10:20]
seitenreport
1934 Beiträge
Seitenreport Inhaber
TYPO3 Senior Developer
Dabei seit: 28.03.2009

✶✶ Sehr aktiver Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

Ich verwende ebenfalls keine CAPTCHAs (mehr).

Bei Verwendung von Blacklists im Spamschutz ist es zudem sinnvoll, jedem Blacklist-Eintrag ein bestimmtes Gewicht zuzuordnen. Die Sperre kann dann erst ab einem bestimmten "Spamfaktor" greifen, wodurch sich die Fehleranfälligkeit weiter verringert.

Eine empfehlenswerte Typo3-Extension, die (unter anderem) so vorgeht, ist sfpantispam. Hier erhält z.B. das Vorkommen von "hotmail.ru" das Gewicht 1, die Vorkommen der RegExps [link.*].*[/link] und [url.*].*[/url] das Gewicht 4 usw.

Matthias

Matthias Gläßner.
Certified TYPO3 Developer
TYPO3 Senior Entwickler
Inhaber von Seitenreport, der SEO und Website Analyse


Verfasst am: 04. 05. 2010 [12:58]
Raptor
1157 Beiträge
Moderator
IT-Student
Dabei seit: 10.05.2009

✭✭ Aktiver Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

Ich verwende nur noch dort Captchas, wo es sich als am einfachsten anbietet.
Im meinem Blog überprüfe ich die Benutzerdaten im Hintergrund, wobei ich grundsätzlich folgende Methoden benutze:
- Korrekte Angabe von Name, E-Mail und Nachricht.
- Nicht-Ausfüllen des versteckten Input-Felds. (hier fliegen 40% raus)
- Die E-Mail hat einen gültigen MX-Record. (hier fliegen 20% raus) *
- Wenn angegeben, eine gültige Website-Adresse. (hier fliegen 5% raus)
- Keine nicht-lateinischen Zeichen (also kein Kyrillisch o.ä.). (hier fliegen 15% raus) **
- Keine Spam-Wörter oder andere Zeichenfolgen. (hier fliegen die restlichen 20% raus)
Mehr dazu hatte ich mal im Blog geschrieben.
Seit ich dieses System vor 2 Monaten online geschaltet habe, hatte ich keinen einzigen Spam-Beitrag mehr, obwohl täglich mehrere "Angriffe" stattfinden.
Per IP-Sperre unschädlich gemachte Spam-Bots sind hier nicht mitgerechnet.

* bezüglich dem MX-Record: Mehrere Spammer geben eine @gmaol.com-Adresse an, aber gmaol.com gibt es für E-Mails gar nicht.






to Top to Top

Du bist nicht eingeloggt. Bitte beachte, dass Du eingeloggt sein musst, um Themen zu erstellen oder auf Beiträge zu antworten.

RSS Feed abonnieren

Werde in Echtzeit über neue Foren-Beiträge informiert:

RSS Feed abonnieren


0 Mitglieder waren innerhalb der letzten 15 Minuten online (5 heute gesamt):
[keine]

Administratoren und Moderatoren:
[keine]

Seitenreport hat 47724 registrierte Mitglieder, 4358 Themen und 37794 Beiträge.
Der aktuelle Mitgliederzuwachs liegt bei durchschnittlich 0 bestätigten Neuregistrierungen pro Tag.
Pro Tag werden im Seitenreport Forum durchschnittlich 0 neue Themen und 0 Beiträge erstellt.
Die Durchschnittszahlen berechnen sich aus den letzten 7 Tagen.

Mehrfach empfohlen

Seitenreport ist einer der bekanntesten SEO und Website Analyse Dienste im deutschsprachigen Raum und wurde u.a. schon empfohlen:
von Mr. Wong im Wong Letter
vom Leserservice der Deutschen Post
vom Technik Blog SiN
und vielen anderen

Seitenreport API

Verfolge die SERP Positionen Deiner Keywords und erhalte Informationen über verwendete Mikroformate, frage die Ergebnisse unserer Analysen live ab oder greife auf unsere History-Datenbank zu. Dies alles bietet Dir die neue Seitenreport API. Kontaktiere uns, um weitere Infos zu erhalten.