Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

W3C ..und sowas...ärgert mich schon ein wenig...

Verfasst am: 19. 07. 2011 [13:41]
Kaheti
155 Beiträge
krank
Dabei seit: 15.02.2011

Aktiverer Schreiber
Themenersteller

Beitrag hilfreich?

Hallo
Gleichwohl man ja doch wenigstens die wichtigsten Dinge nach W3C einhalten möchte, wenn man mit seiner Webseite ein bisschen MIT der Zeit gehen will , hat mich vor kurzem aber wiedermal so'ne schei...Empfehlung geärgert.

Wegen des Google+1 Buttons , den ich mangels Validität nunmal NICHT in meiner Seite einbinden wollte, dachte ich "machst Du DAS eben mit nem Popup" ...also quasi eine Umleitung auf eben diesen +1 Button. Dazu würde es dem Besucher absolut freistehen ob er nun das Fensterchen öffnet oder halt nicht !

In einem Online-test wurde die Anweisung für das Öffnen eines Popups natürlich erkannt und bemängelt. Und natürlich gab es Abzüge in der Bewertung der Seite.

Ich habe manchmal das Gefühl das die Leute die sich mit sowas befassen und irgendwelche Empfehlungen und Richtlinien in die Welt setzen gnadenlos und rigoros Rundumschläge verteilen wenn es darum geht Webstandards kreieren zu wollen.

Ich frage mich WAS dagegen einzuwenden ist dem Besucher die Wahl zu überlassen ob er auf irgendwas klickt oder eben nicht ? NEIN !!!!!!! Popups werden aufgrund irgendwelcher Studien von den Usern als aufdringlich und störend und nötigend empfunden....deswegen: ALLES was irgendwie etwas mit "onklick" oder"openwindow"
zu tun hat muß RAUS damit es benutzerfreundlich wird.

Sowas ärgert mich ! Am Ende bleibt: das man seine Webseite nichtmal mehr SO gestalten kann wie man gerne möchte ...zumindest dann nicht, wenn man aktuell sein will und benutzerfreundlicher Weise am besten ausser Text überhaupt nichts mehr in die Webseite einpflegt.

Wir werden also durch die Einhaltung etwaiger Empfehlungen für Benutzerfreundliches Webdesign und Barrierearmut auf jeden Fall DAVON genötigt Dinge zu tun, die man tun muß wenn man sie denn tun möchte, um eben den Standards gerecht zu werden.

Finde ich jedenfalls schon ein bisschen erschreckend und bedrohlich zugleich.

....naja...wollt ich nurmal so sagen.

netten Gruß

Kalle



www.kaheti.de - schöne wertvolle private Homepage


Verfasst am: 19. 07. 2011 [14:01]
hansen
1939 Beiträge
Dabei seit: 18.05.2009

✶✶ Sehr aktiver Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

Hallo Kaheti,

kann Deinen Ärger nicht nachvollziehen.
Mach es so wie Du es für richtig hälst und akzeptiere eine schlechtere Wertung und/oder einen nicht validen Code.
Die Einhaltung der Standards ist eine Empfehlung, keine Pflicht.

Gruß
hansen



Verfasst am: 19. 07. 2011 [14:22]
Ultima
867 Beiträge
Fachinformatiker / Anwendungsentwicklung
Dabei seit: 09.07.2010

✓ Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

Hi Kalle,

nimm doch einfach einen inline Popup, schon hast du deinen Willen und die Validatoren sind damit auch zufrieden.

Schöne Grüße
Thomas

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.2011 um 14:22.]

Mein Portal: Ultima-Project.net


Verfasst am: 19. 07. 2011 [14:57]
UFOMelkor
353 Beiträge
Student
Dabei seit: 20.10.2009

☆ Content Bringer

Beitrag hilfreich?

Was das W3C veröffentlicht sind nur Richtlinien. Dennoch sollte man sich immer überlegen, ob man davon abweichen möchte, und wenn man abweichen möchte, an welcher Stelle man dies tut. Irgendwo haben die meisten der Richtlinien ja ihren Sinn.

Viele der Social Plugins erzeugen viele Requests und haben z.T. andere Nebenwirkungen (Stichwort Tracking), es liegt an den Webmastern sich zu überlegen, ob man sie verwenden möchte und wenn ja, wie es für den Benutzer am angenehmsten ist.

Man sollte nie vergessen, dass die Seiten letztendlich für die Benutzer geschrieben werden und nicht für irgendwelche Validatoren. Wenn du z.B. den +1 Button einbaust, erzeugt das einen Fehler, von dem der Benutzer nichts mitbekommt. Warum also darum kümmern?



Verfasst am: 19. 07. 2011 [15:02]
Raptor
1157 Beiträge
Moderator
IT-Student
Dabei seit: 10.05.2009

✭✭ Aktiver Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

Hat eigentlich jemals jemand die Dokumentation gelesen?

HTML
<span id="plusone-div" class="plusone"></span>
<script type="text/javascript" src="https://apis.google.com/js/plusone.js">
   {lang:'de'}
</script>
<script type="text/javascript">
    gapi.plusone.render("plusone-div",{"size": "small", "count": "true"});
</script>

Der +1-Button ist auch nur HTML.



Verfasst am: 19. 07. 2011 [15:42]
klaus_b
370 Beiträge
Er ernährt mich ;-)
Dabei seit: 17.12.2009

☆ Content Bringer

Beitrag hilfreich?

"Raptor" schrieb:
Hat eigentlich jemals jemand die Dokumentation gelesen?

Anscheinend nicht wink.gif

Ich habe annähernd den gleichen Ansatz gewählt und lasse den Button erst auf dem Client rendern. Somit ist der W3-Validator kein Problem mehr.

Servus,
Klaus

klaus_b@.NET über alles was an .NET und C# Spass macht.
http://www.seitenreport.de/twitter_icon_small.png


Verfasst am: 19. 07. 2011 [15:57]
Ultima
867 Beiträge
Fachinformatiker / Anwendungsentwicklung
Dabei seit: 09.07.2010

✓ Seitenreport Vorantreiber

Beitrag hilfreich?

"Raptor" schrieb:

Hat eigentlich jemals jemand die Dokumentation gelesen?
...


Ja wir hatten das ganze dort schon mal besprochen, Oskars Link dazu war gut.
http://www.seitenreport.de/forum/beitraege/google/1.html

"klaus_b" schrieb:
Ich habe annähernd den gleichen Ansatz gewählt und lasse den Button erst auf dem Client rendern.
Wo könnte man ihn sonst noch rendern?


Aber eigentlich geht es ja jetzt um Popups und nicht um den Button. Und gebe den Validatoren recht, Popups sind extrem nervig. Vor allem die, die ihre Größe und Position ändern.

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.2011 um 15:59.]

Mein Portal: Ultima-Project.net


Verfasst am: 19. 07. 2011 [16:15]
Kaheti
155 Beiträge
krank
Dabei seit: 15.02.2011

Aktiverer Schreiber
Themenersteller

Beitrag hilfreich?

Hallo
es ging ja hier jetzt nicht primär um den +1 Button (da hab ich verschiedene Codes ausprobiert ...die, die valide waren wurden dann aber leider im IE8 nicht grafisch angezeigt) Ausserdem bekommt man den Code zwar sauber hin aber immer noch nicht die javascripts von google.....oder vielleicht liegts auch an mir selbst weswegen ich das bisher nicht hinbekommen habe.

Natürlich kann man alles SO machen wie man will....aber wofür gibts dann solche Seiten wie z.B. Seitenreport , wenn ALLES doch nicht so wichtig ist? Wenn Webseiten für Menschen gemacht werden und eben NICHT für irgendwelche Bewertungsmaschinen sollte man dann erwarten das auch hier bei Seitenreport ein menschliches Bewertungsgremium hinter dicken Computertischen sitzt und sich ALLE Seiten aus menschlicher Sicht ansieht.

Ich habe jetzt Monate gebraucht um überhaupt mal css zu lernen und weitere Monate hat es gedauert um mich hinsichtlich Usability eines Besseren belehren zu lassen....mich auf den Weg gemacht und meine Seite zumindest technisch auf hohes Niveau gehoben (bei z.B. qualidator erreiche ich fast 95%). Will ich diesen Stand der Dinge beibehalten, sind nunmal keine "Abstriche" drin und da sollte man schon nachvollziehen können das es eben (zumindest für mich) ärgerlich ist, das man in diesem Falle leider immer nur einem "Gott" dienen kann.

Ich bin dafür das die Empfehlungen und Richtlinien wieder entschärft werden !!!


@Thomas: wie geht ein inline-Popup ?

netten Gruß


Kalle



www.kaheti.de - schöne wertvolle private Homepage


Verfasst am: 19. 07. 2011 [16:30]
UFOMelkor
353 Beiträge
Student
Dabei seit: 20.10.2009

☆ Content Bringer

Beitrag hilfreich?

"Kaheti" schrieb:
Natürlich kann man alles SO machen wie man will....aber wofür gibts dann solche Seiten wie z.B. Seitenreport , wenn ALLES doch nicht so wichtig ist? Wenn Webseiten für Menschen gemacht werden und eben NICHT für irgendwelche Bewertungsmaschinen sollte man dann erwarten das auch hier bei Seitenreport ein menschliches Bewertungsgremium hinter dicken Computertischen sitzt und sich ALLE Seiten aus menschlicher Sicht ansieht.


Die Sache ist die: Eine automatische Bewertung durch den PC ist schneller und vor allem günstiger. Darum ist auch Seitenreport keine Analyse, nach der man sich immer richten muss. Man kann sie als Empfehlung annehmen, aber sie ersetzt niemals den gesunden Menschenverstand.

Zum optimalen Testen bräuchtest du eigentlich einige Menschen deiner Zielgruppe, denen du über die Schulter schauen kannst, während sie deine Seite besuchen. Aber so etwas ist nun mal sehr teuer.



Verfasst am: 19. 07. 2011 [22:04]
Kaheti
155 Beiträge
krank
Dabei seit: 15.02.2011

Aktiverer Schreiber
Themenersteller

Beitrag hilfreich?

Hallo
Ich hab jetzt erstmal auf ein popup verzichtet und diesen Button so eingebaut wie's wahrscheinlich alle haben.

Trotzdem irgendwie ärgerlich das all die schönen Sachen im Rahmen von Usabilty in der Versenkung verschwinden müssen.

OK....vielen Dank für Eure Statements


netten Gruß

kalle

www.kaheti.de - schöne wertvolle private Homepage





to Top to Top

Du bist nicht eingeloggt. Bitte beachte, dass Du eingeloggt sein musst, um Themen zu erstellen oder auf Beiträge zu antworten.

RSS Feed abonnieren

Werde in Echtzeit über neue Foren-Beiträge informiert:

RSS Feed abonnieren


0 Mitglieder waren innerhalb der letzten 15 Minuten online (7 heute gesamt):
[keine]

Administratoren und Moderatoren:
[keine]

Seitenreport hat 47724 registrierte Mitglieder, 4358 Themen und 37794 Beiträge.
Der aktuelle Mitgliederzuwachs liegt bei durchschnittlich 0 bestätigten Neuregistrierungen pro Tag.
Pro Tag werden im Seitenreport Forum durchschnittlich 0 neue Themen und 0 Beiträge erstellt.
Die Durchschnittszahlen berechnen sich aus den letzten 7 Tagen.

Mehrfach empfohlen

Seitenreport ist einer der bekanntesten SEO und Website Analyse Dienste im deutschsprachigen Raum und wurde u.a. schon empfohlen:
von Mr. Wong im Wong Letter
vom Leserservice der Deutschen Post
vom Technik Blog SiN
und vielen anderen

Seitenreport API

Verfolge die SERP Positionen Deiner Keywords und erhalte Informationen über verwendete Mikroformate, frage die Ergebnisse unserer Analysen live ab oder greife auf unsere History-Datenbank zu. Dies alles bietet Dir die neue Seitenreport API. Kontaktiere uns, um weitere Infos zu erhalten.